Öffnungszeiten
Halbtags: 07:00 - 13:00
Frühbetreuung: 06:30 - 07:00
Ganztags:
§13 Betreuung:

Unser Kindergarten

Unser Haus

Das Kindergartengebäude steht inmitten des Gemeindegebiets umgeben von Mehrparteienhäusern, Pflege- und Wohnheim, Arzt und Wohnhäusern und ist somit Drehangelplatz für Besucher, Kinder und Einheimische. 

Räumlichkeiten und Ausstattung

Gruppenräume:

  • Grüne Gruppe (06:30-12:30)
  • Rote Gruppe (07:00-13:00)
  • Gelbe Gruppe (07:00-13:00) 

Die vielen Fenster und die kindgemäße Einrichtung mit den vielen freundlichen Farben, lassen eine wohlige Stimmung aufkommen, in der sich die Kinder bald schon wie zuhause fühlen. 


Garten

Das Spielen im Freien ist ein wichtiger Aspekt für die gesunde Entwicklung der Kinder. Alle Sinne der Kinder werden besonders im Freien angesprochen. 

Unser sehr groß angelegtes Außengelände bietet dazu vielfältige Möglichkeiten. Da die angeborene Neugier der Kinder zu umfassendem Interesse an naturwissenschaftlichen, technischen und mathematischen Phänomenen führt,

 werden sie ständig dazu motiviert, sich weiteren Herausforderungen zu stellen.

Sie sammeln und verarbeiten neue Informationen und verknüpfen sie mit bereits Bekanntem. Auf der gepflasterten Terrasse gleich beim Übergang in den Garten,

gibt es der Jahreszeit entsprechend immer wieder wechselnde Angebote. Von der Werkbank angefangen, über einen Kaufmannsladen und einer Schreibtafel bis hin zu Straßenkreiden und Tischen mit Möglichkeiten zum Weiter- verarbeiten von Naturmaterialien und durchführen von Experimenten, ist immer etwas Passendes für die Kinder vorhanden.

Ein begrünter Hügel, der im Sommer zum Entdecken und Erforschen einlädt, sowie im Winter die beste Gelegenheit zum Rodeln und Rutschen gibt, gehört mit seinem darunter führenden Tunnel zu unserer großen Gartenvielfalt. Hier drinnen werden Höhlenmalereien angebracht, fahren die kleineren Kinder mit ihren Rutschautos durch und forschen unsere kleinen Biologen mit Flora und Fauna. 

Eine riesige Platane neben dem Hügel bietet vor allem unseren größeren Kindern jede Menge Klettermöglichkeiten. Um diesen schönen Hügel führt ein asphaltierter Weg ganz herum.

Hier können die Kinder ihrem Bewegungsdrang nachgehen und mit verschiedenen Gerätschaften und Fahrzeugen, ihren Gleichgewichtssinn schulen und Bewegungsabläufe koordinieren lernen. Auch bietet sich dieser Platz bestens für die ersten Kontakte mit Verkehrsschildern und Verkehrsregeln an.

Es ist ein aktiver Beitrag zur Unfallverhütung, denn Kinder mit guten Koordinationsfähigkeiten sind weniger Unfallgefährdet.

Auf der großzügigen Spielfläche rund um den Kindergarten sind weiteres ausreichend Schaukelmöglichkeiten, ein großer Kletterturm mit Rutsche und Wackelbrücke, Reckstangen, eine große Doppelwippe und zwei riesige Reifen die vor unserem Holzspielhaus oftmals als Pferde dienlich sind.

Zusätzlich können die Kinder all ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten auf dem neuen, sehr großen Klettergerüst mit verschiedensten Schwierigkeitsstufen erproben. Was noch zu schwierig ist, ist für die kleinen Kinder noch nicht erklimmbar.

In einer Ecke unseres Gartens ist ein, aus eingepflanzten Weiden, gewachsener „Tipi“ entstanden. Hier fühlen sich die Kinder besonders wohl und geborgen und können völlig vereint mit der Natur ihren fantasievollen Spielideen folgen.

Zwei groß angelegte Sandkisten bieten den Kindern vielfältigste Erfahrungsmöglichkeiten. Hier wird in Gemeinschaft mit den anderen Kindern gebaut, gegraben, gearbeitet, Sand geliefert und mit dem Flaschenzug hochgezogen. Im Sommer, wenn das Wasser zum Spielen noch hinzukommt wird außerdem geschüttet, gegatscht, modelliert und viel Kuchen gebacken.

Eine zusätzliche Platane vor der Terrasse spendet im Sommer ausreichend Schatten und dient im Herbst den Kindern zum ausgiebigen Tollen im Blättermeer.

Dem Garten schließt noch eine große Wiese an, die von den Kindern als Fußballplatz genützt wird und jederzeit zum Abfangen spielen einlädt.

Mit unseren zwei Gartenbeeten bestückt mit Beerenobst, Obstbäumen, Heidelbeersträuchern, Erdbeeren, sowie Platz für Tomaten, Paprika, Radieschen und anderes Gemüse, können die Kinder jahreszeitliche Veränderungen in der Natur ständig miterleben und sind von der Aussaat bis zur Ernte immer dabei.

Wir sind überzeugt, dass sinnliches Vergnügen in der Natur, sowie die Liebe zur Natur und deren Schutz in unseren Kindern nur dann erhalten bleiben kann, wenn sie sich mit ihr intensiv beschäftigen und sie aktiv und lustvoll erleben dürfen.

Diese wertvolle Auseinandersetzung fördert die Einsicht in ökologische Zusammenhänge und ermöglicht die Entwicklung eines verantwortungsvollen Umgangs mit den Ressourcen. Auch Tiere haben einen besonderen Stellenwert in unserer Einrichtung und werden immer wieder in unsere Kindergartenarbeit mit einbezogen.

Wir besuchen bei Ausgängen die Kaninchen vor dem Pflegeheim um sie zu füttern, sammeln Kaulquappen im nahegelegenen

Teich um sie beobachtend so lange zu füttern, bis sie zu Fröschen werden. Wir versuchen Raupen die einmal Schmetterlinge werden wollen bei ihrer Entwicklung zu beobachten, beschäftigen uns mit Schnecken, Echsen, Vögel und allerhand Getier, das zu uns in den Garten kommt.


Weitere Räume die den Kindern zur Verfügung stehen

  • Zwei zusammengesetzte Häuser mit großen Räumen im Unter-und Obergeschoß.
  • Ein angebauter Bewegungsraum auf beiden Ebenen.
  • Ein Therapieraum.
  • Ein Lese-Spiele-Raum.
  • Zwei Küchen jeweils im Unter-und Obergeschoß.
  • Vorräume mit Garderoben oben und unten.
  • Drei Waschräume mit WC-Anlagen und zwei Wickelmöglichkeiten.
  • Zwei Erwachsenen-WCs.
  • Ein Büroraum mit Erwachsenengarderobe und Spinde.
  • Ein Büroraum mit Erwachsenengarderobe und Spinde. 
  • Drei Putzkammern. 
  • Eine Terrasse


Jahresrückblicke

Seit unserem Opa/Oma-Fest, gibt es in unserem Garten eine Sinnesstraße. Oma und Opa haben mitgeholfen sie zu füllen. 

Ein ganz großes Highlight in unserem Garten ist das mit unseren Kindern selbst geplantes und mit viel Unterstützung von Eltern, Großeltern und heimischen Firmen erbautes Gartenhaus. Ein echter Hingucker, der schon mal als Mc Kindergarten beim Richtfest, aber auch als Eissalon oder als Bäckerei genutzt wurde, dient den Kindern hauptsächlich als eigenes Spielhaus mit Kochmöglichkeit.